Sie befinden sich hier: Themen/Lösungen  >  Kooperationsmanagement

Kooperationsmanagement

Optimale Vorbereitung dezentraler Entwicklungsprojekte

In der globalen Wirtschaft konzentrieren sich Unternehmen zunehmend auf ihre Kernkompetenzen. Know-how außerhalb dieser Kernbereiche wird meist durch Projekte mit externen Partnern dazu gewonnen. Insbesondere in der Automobilindustrie werden zahlreiche dezentrale Entwicklungsprojekte umgesetzt, zu denen auch Expansions- und Diversifikationsprojekte wie zum Beispiel Joint Ventures zählen.

Die Herausforderung

In dezentralen, global verteilten Entwicklungskooperationen ergeben sich dabei für Auftraggeber und Auftragnehmer besondere Herausforderungen und Anforderungen. Insbesondere die Erwartungshaltung des jeweiligen Gegenübers muss dabei berücksichtigt werden. Daraus resultieren dann etwa die folgenden Fragestellungen:

  • Welche Stärken werden in die Kooperation eingebracht und wie kann dieses Know-How geschützt werden?
  • Welche Randbedingungen sind entscheidend für die Ausgestaltung der Kooperation?
  • Wie gestaltet man die Phasen der Zusammenarbeit von der Anbahnung, dem Start, dem Betrieb bis hin zur Auflösung der Kooperation? Was muss berücksichtigt werden?
  • Wie wird die IT-technische Anbindung des Kooperationspartners gelöst?
  • Wie kann das Unternehmenswissen in der Kooperation geschützt werden?

Unsere Leistungen

Die :em AG bietet in diesem Umfeld die Projekterfahrungen und das Wissen, um den Aufwand vor dem eigentlichen Entwicklungsprojekt mit bestmöglicher Genauigkeit planen zu können. Zur Etablierung von Kooperationen hat die :em AG einen Kriterienkatalog entwickelt, der es ermöglicht schnell von der Planungs- in die Betriebsphase eines Kooperationsprojekts zu gelangen. Die Planung von Kooperationen ist maßgeblich abhängig von der Phase des Produktlebenszyklus‘ in der die Kooperation erforderlich ist.

Im Katalog werden Kriterien wie Datenformate, Kommunikationswege, Vertrauenswürdigkeit, Organisationsformen, Wissensschutz, Projektmanagementtools, Datenübergaben, Abstimmungen mit anderen Projektteams, IT-Infrastruktur etc. berücksichtigt. Basierend auf dem Kriterienkatalog entwickelt die :em AG gemeinsam mit Ihnen einen wiederverwendbaren Prozessbaustein, der es Ihnen ermöglicht, zukünftige Kooperation schnell, effizient und sicher zu initiieren, zu betreiben und aufzulösen.


Ihr Nutzen

Zeitersparnis! Der individuell entwickelte Kriterienkatalog ermöglicht Ihnen die bestmögliche Projektvorbereitung und einen schnellen und erfolgreichen Projektstart. Sie reduzieren damit die erforderliche Vorbereitungszeit dramatisch ohne wichtige Rahmenbedingungen zu vergessen. Planen Sie nicht jede Kooperation immer wieder aufs Neue, sondern nutzen Sie die Projekterfahrungen, das Expertenwissen und die Methoden der :em AG, damit die Zusammenarbeit, schnell, reibungslos und vorallem erfolgreich verläuft.

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Marcus Krastel
+49 (0)6151. 950 54 20

Weiterführende Links