Sie befinden sich hier: Über uns  >  10 Jahre :em AG

Erfolgreiche Veranstaltungen zum 10-jährigen Jubiläum der :em AG

Mit einer Festveranstaltung und einer Fachtagung hat die :em AG ihr 10-jähriges Bestehen am 11. und 12. Oktober in Darmstadt gefeiert. Bei der Festveranstaltung im Jagdschloss Kranichstein konnte die :em AG mehr als 100 eingeladene Gäste begrüßen. Eingeleitet wurde der Tag durch die Begrüßung des Vorsitzenden des Aufsichtsrats Benno Rösch, der der :em AG ein überaus positives Zeugnis für die erfolgreiche Arbeit der letzten 10 Jahre ausstellte. Insbesondere die Unternehmenskultur und Wertschätzung der Mitarbeiter aber auch die Führung durch den Vorstand und das langjährige Vertrauensverhältnis zu den Kunden seien bei der :em AG hervorzuheben.

Impressionen zur Festveranstaltung:

Im Namen des Vorstands begrüßte Dr. Sven Kleiner die Gäste, gefolgt von einer Retrospektive über die Entwicklung der letzten 10 Jahre seit der Unternehmensgründung durch die vier Vorstände. Danach ging es in die erste RACEROOM Session, in der jeweils acht Teilnehmer gegeneinander im Fahrsimulator ihr Können auf dem Hockenheim-Ring unter Beweis stellen konnten. Im ersten Key-Note Vortrag betonte Prof. Alfred Katzenbach von der Daimler AG die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der :em AG über die letzten 10 Jahre – schließlich war es Angebot Nr. 1 der damaligen :em AG in Gründung, welches im Jahr 2002 an die DaimlerChrysler AG ging. In der zweiten Key-Note von Wolfgang Selt von der Outotec GmbH bekamen die Zuhörer einen Einblick in die Komplexität im Großanlagenbau und wie durch das ADM (Anlagendatenmanagement) in den vergangenen Jahren die Effizienz des Anlagenentwicklungsprozesses gesteigert werden konnte. Dr. Hans-Jörg Speck von der AUDI AG wagte im anschließenden Vortrag einen Rückblick auf 10 Jahre Automotive PLM Entwicklung und stellte insbesondere die Frage, wie die kommenden Generationen mit dem Produkt „Auto“ umgehen werden und welche Anforderungen dies bereits heute an die Entwicklungsprozesse der OEMs stellt. Im abschließenden Key-Note Vortrag von Prof. Anderl stand das Thema Smart Engineering im Fokus. Dabei konnte Prof. Anderl eindrucksvoll zeigen, wie nah bereits heute virtuelle Verhaltenssimulationen dem realen Produktverhalten kommen können.

In der folgenden festlichen Abendveranstaltung wurden die Teilnehmer kulinarisch durch das Jagdschloss Kranichstein und musikalisch durch die Band „More Music“ verwöhnt. Gegen 21.00 Uhr war es dann soweit: Die acht besten RACEROOM Fahrer traten gegeneinander an und die ersten drei Plätze wurde in der Siegerehrung mit einem Pokal beschenkt.

Abschließendes Highlight der Festveranstaltung war die After Dinner Speech des Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Prof. Johann-Dietrich Wörner. In seinem interessanten, unterhaltsamen und spannenden Vortrag „Das DLR - die deutsche NASA?“ gab es ein Feuerwerk über die Aufgaben und Einsatzgebiete des DLR. Die eingangs gestellte Frage konnte mit einem klaren „JEIN“ beantwortet werden, da die Aufgaben zwar vergleichbar, das verfügbare Budget aber um Größenordnungen auseinander liegt, so Prof. Wörner. 

Impressionen zum Engineering Process Day 2012:

Am zweiten Tag fand im MARITIM Rhein-Main Hotel der Engineering Process Day statt. Die :em AG konnte bereits zum siebten Mal die Fachtagung rund um die Engineering-Prozesse ihrer Kunden veranstalten. Getreu dem Motto „Auf die Methode kommt es an“ hörten die knapp 100 Teilnehmer Vorträge von Airbus, Behr, BMW, CETECOM ICT Services, CLAAS, Daimler, Eberspächer und Rolls-Royce Deutschland zu aktuellen Prozessthemen wie Template-Management, CAD-Methoden für CATIA und Siemens NX, Prozessorientiertes Wissensmanagement, Einsatz von PDM im Produktentwicklungsprozess oder die Integration des Anforderungsmanagements in die Produktentwicklung. An den Demo-Ständen der :em AG konnten sich die Teilnehmer über Systems Engineering, CATIA und ENOVIA V6, Siemens NX sowie über ein neues Werkzeug zur Unterstützung von Kooperationsnetzwerken, informieren. Das positive Feedback der Teilnehmer bestärkt die :em AG, auch in den kommenden Jahren wieder Veranstaltungen dieser Art durchzuführen.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Marcus Krastel
+49 (0)6151. 950 54 20