Sie befinden sich hier: Über uns  >  Historie

Im Februar 2001 entstanden die ersten Ideen zur Gründung eines eigenen Unternehmens. Die vier Gründer kannten sich durch das Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) an der TU-Darmstadt. Die drei Gründer Erik Claassen, Marcus Krastel und Sven Kleiner waren dort wissenschaftliche Mitarbeiter. Christian Donges arbeitet bei einer externen Firma gemeinsam mit dem DiK an einem Forschungsprojekt. Das war der Startschuss für die Gründung der :em engineering methods AG. Die folgende Übersicht zeigt die wesentlichen Meilensteine der bisherigen Firmengeschichte:

2001

  • Gründung der engineering methods

2002

  • Umfirmierung zur :em engineering methods AG im April 2002
  • Das Logo mit den symbolischen zwei Kugeln des Abakus entsteht
  • Bildung des Aufsichtsrats mit den Mitgliedern: Prof. Reiner Anderl, Benno Rösch, Gunter Schimpf
  • Erstes Büro mit 50 m² im Technologie und Informationszentrum (TIZ) in der Robert-Bosch-Straße in Darmstadt
  • Die Aufträge der ersten Kunden AIRBUS, BMW und Daimler gehen ein.
  • Förderung durch die Investitionsbank Hessen mit Gründerdarlehen im Programm Hessen Invest

2003

  • Erster Umzug in größere Büroräume mit ca. 150 m² im TIZ
  • Aufnahme der :em AG als IBM Businesspartner für PDM-Lösung SMARTEAM
  • Die :em AG veranstaltet den

    in Darmstadt

2004

2005

 

&nb

  • Für die bei der AIRBUS Deutschland GmbH in Bremen im Einsatz befindliche Software der :em AG cadaeras (CAD Aerodynamic Assistant) erhält die :em AG den AIRBUS Award for Excellence Artikel aus der Airbus Zeitung Bremen
  • :em AG wird Dassault Systèmes SMARTEAM Certified Professional Partner
  • Die :em AG veranstaltet den

    Knowledge Based Engineering Day 2005

    in Darmstadt

 

 

 

2006

  • 5 Jahre :em AG werden gefeiert
  • Dassault Systèmes zertifiziert die :em AG zum V5 Development Service Provider
  • Erweiterung der Büroräume im Neubau des TIZ auf ca. 350 m²
  • Die :em AG veranstaltet den

    - Wissensschutz im Engineering in Darmstadt

2007

  • Dassault Systèmes zertifiziert die :em AG zum CAAV5 Adopter
  • Die :em AG veranstaltet den

    in Darmstadt

  • Das Thema Wissensschutz und die Softwarelösung IPpro werden entwickelt

2008

  • Um der Expansion Rechnung zu tragen zieht die :em AG in die neuen Büroräume in der Rheinstraße auf ca. 1000 m² ein.
  • Die :em AG veranstaltet den Engineering Process Day 2008 in Darmstadt
  • Der Roundtable "CATIA V5, KBE und Automation" wird von der :em AG ins Leben gerufen

2009

 

&nb

  • Für die RapidFlap Software erhält die :em AG den AIRBUS Award for Excellence
  • Die Softwarelösung IPpro der :em AG erhält den zweiten Platz im Innovationspreis IT-Buch Darmstadt
  • Mit dem Jungfernflug des A400M geht der erste AIRBUS in die Luft, dessen Landeklappen mit Hilfe der Software der :em AG ausgelegt wurden
  • Im Rahmen der „Deutschland ist Weltmeister“-Aktion des VDI ist die :em AG als „Weltmarktführer in Wissensschutzlösungen im Engineering“ begutachtet worden
  • Forschungsprojekt TRUST "Teamwork in unternehmensübergreifenden Kooperationen - Zur Bedeutung von Vertrauen für innovative Produktentwicklung in der Automobilbranche" wird gestartet
  • Die :em AG ist im IT-Buch Darmstadt 2009/2010 vertreten

 

 

 

2010

  • Die :em AG wird einer von sieben strategischen Partnern für die Dassault Systèmes V6 Plattform
  • Der Engineering Process Day 2010 mit 81 Teilnehmern aus 40 Unternehmen ist ein voller Erfolg
  • Die :em AG ist Mitglied im Fachverband Biogas
  • Gemeinsam mit der IHK veranstaltet die :em AG die Vortragsreihe "Geschäftsführer trifft Geschäftsführer"
  • Die Softwarelösung IPgen zum Template Management für CATIA und NX wird offiziell vorgestellt

2011

  • Im Forschungsprojekt TRUST wir die Software Globale Engineering Cooperation Assistant entwickelt und vorgestellt
  • Der Workshop "Koexistenz CATIA/NX" wird aufgrund der zunehmenden Bedeutung von NX in der Automobilindustrie konzipiert und mehrmals erfolgreich durchgeführt
  • Die :em AG wird Mitglied im CAMP-Netzwerk - Centrum für Angewandte Methoden gegen Produktpiraterie an der TU-Darmstadt
  • Im IT-Buch Rhein-Main-Neckar 2011 ist die :em AG wiederholt vertreten
  • Die :em AG ist im Ausschuss für Industrie, Forschung und Innovation der IHK Darmstadt
  • Die :em AG ist V6-zertifiziert

2012

  • Im Rahmen der Siemens PLM-Connection ruft die :em AG die Special Interest Group (SIG) Automotive mit Schwerpunkt NX in der Automobil- und Zulieferindustrie ins Leben
  • :em ist „Ready for Dassault V6 n!Volve" - der „Cloud"-Version von CATIA V6 PLM Express
  • Die :em AG feiert ihr 10-Jähriges Firmenjubiläum an zwei Tagen mit einem Festakt und einer Fachtagung.
  • Mit einer Laufzeit von drei Jahren endet das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt TRUST planmäßig.
  • :em AG unterstützt den "Codex of PLM Openess" im Rahmen des ProSTEP iViP Vereins.
  • Die Emfehlung "Simulation Data Management in Integrated Collaborative CAD / CAE Process Chains" wird im Rahmen der Projektgruppe C3I (Collaborative CAD/CAE Integration) veröffentlicht. Die :em AG koordiniert die Gruppe seit drei Jahren.
  • Die ersten Einführungsprojekte der V6-Lösung von Dassault Systèmes werden von der :em AG durchgeführt und betreut.