Vorgehensmodell zur effizienten und standardisierten Off-Campus IT-Anbindung externer Partner an OEMs

Autor: Dr. Marcus Krastel, Lars-Christian Bütow, Petar Olujic

Publikation: ProduktDatenJournal, Ausgabe 2/2016

Die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit zwischen Dienstleistern/Partnern und OEMs (Original Equipment Manufacturer) haben sich durch die aktuelle Gesetzeslage im Umfeld der Arbeitnehmerüberlassung grundlegend geändert. Konnten vor wenigen Jahren Dienstleister noch in den Räumen der Auftraggeber als z.B. Resident Engineers sitzen und hatte damit direkten Zugriff auf die IT-Systeme und Infrastruktur des Auftraggebers, ist dies heute nicht mehr möglich.

Die strikte Trennung zwischen Mitarbeitern des Auftraggebers und des Dienstleisters erfordert auch die räumliche Trennung im Rahmen von Off-Campus Verlagerungen. Um die Arbeitsfähigkeit dennoch sicherzustellen, sind effiziente IT-Konzepte zur technischen Anbindung notwendig. Im vorliegenden Artikel wird ein Template-basiertes Vorgehensmodell aus der Praxis vorgestellt.

Kontakt
Dr. Marcus Krastel, Vorstand, :em engineering methods AG
Dr. Marcus Krastel

Tel. +49 6151 7376-100

Anfrage senden