Laden...

Zusammenfassung zum 12. Engineering Process Day

128 Teilnehmer aus über 60 Unternehmen durften wir am 03. und 04. Juni im SparkassenForum in Böblingen begrüßen. Der Engineering Process Day fand zum zwölften Mal unter dem diesjährigen Motto „Digitalization meets Engineering“ statt.

In den Sessions Digital Engineering, Model-based Systems Engineerung sowie Agile Entwicklung und ALM gaben unsere Kunden und Partner in zwölf Vorträgen interessante und vielfältige Einblicke in ihre tägliche Projektpraxis.

Abgerundet wurde das Programm durch die Keynote von Dorothee Töreki, die mit ihrem Beitrag „Digitalisierung verändert alles“ für reichlich Denkanstöße sorgte. Auch der Vortrag des :em Vorstandes war Gesprächsthema unter den Teilnehmern.

Neben den Vorträgen konnten die Besucher die Möglichkeiten zum Networking ausgiebig nutzen. Das vielfältige Angebot an Dienstleistungen und Produkten der :em Live Experience regte die Teilnehmer zum Austausch an. Die Demonstratoren rund um die Themen IoT, AR und VR waren dabei sicherlich besondere Veranstaltungshighlights.

Wir bedanken uns bei allen Referenten und Besuchern, die die Veranstaltung so erfolgreich gemacht haben. Dies motiviert uns in die Planungen für den nächsten Engineering Process Day einzusteigen, um Ihnen wieder einen innovativen und attraktiven Event bieten zu können.

Dr. Marcus Krastel
Dr. Marcus Krastel

Die Keynote beim EPD 2019

Digitalisierung verändert alles.
Auch Unternehmen.

Im Spannungsfeld zwischen Prozessen und vernetztem Arbeiten

Dorothee Töreki, Keynote Engineering Process Day 2019

Dorothee Töreki

Dorothee Töreki betrachtet Digital­isierung gesamtheitlich und beschreibt in vielen Key­notes, Vorträgen und Work­shops wie Techno­logien, wie Künstliche Intelligenz, Bloc­kchain, Robotik und Quantum Computing unsere Welt so tief­greifend wie noch nie zuvor in der Geschichte verändern werden. Nur die Unter­nehmen, die sich diesem Wandel bewusst stellen und ihre Organisations­strukur und -kultur ändern, werden gestärkt hervorgehen.

Seit fast 20 Jahren beschäftigt sie sich damit, wie Software die Zusammen­­arbeit in Unternehmen verbessen kann. In Ihrer Tätig­keit bei IBM war sie eine der ersten, die Kunden über den konkreten Geschäft­s­nutzen des vernetzten Arbeiten beraten haben. Ihr Fokus liegt bis heute darin, den Schwer­­punkt auf die Menschen zu richten, die Software­­lösungen nutzen sollen. Nur wenn die Anwender erkennen, welchen Nutzen sie aus einer anderen Art der Zusammen­­arbeit ziehen können, wird eine Änderung in den Arbeits­­weisen und der Unternehmens­­kultur insgesamt gelingen.

Die Redner im Überblick

Jetzt anmelden

Agenda

Tag 1 – Agenda – Montag, 03.06.2019

ab 15:30 Uhr

Registrierung und Empfang

16:00 – 16:10 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dr. Marcus Krastel

:em AG

16:10 – 16:50 Uhr

Wie viele andere Unternehmen auch, ist CLAAS als einer der führenden Hersteller für Landmaschinen ebenfalls mit dem digitalen Wandel konfrontiert. Als eine der Antworten darauf wurde ein Ideen- und Innovationszentrum für digitale Prozesse und Vorgehensweisen ins Leben gerufen, das CLAAS Greenhouse. Zwei Jahre nach Beginn der Aktivitäten erfolgt ein erstes Resümee und ein Ausblick nach vorne.

Kai Wallasch

CLAAS KGaA mbH

16:50 – 17:30 Uhr

Need a Compass? How to find the “True North” in the PLM-Jungle

Olaf Kramer

Robert Bosch GmbH

17:30 – 18:00 Uhr

Kaffeepause und Besuch der :em Live Experience

18:00 – 18:30 Uhr

Core, Case, Internationalisierung, Produktoffensive: IT-Partnerintegration des R&D-Bereichs eines OEMs